DE FR IT
Login
Fällanden
Gemeindeverwaltung Fällanden
Magerwiese im Siedlungsgebiet (160 m²)

Magerwiese im Siedlungsgebiet - 193|ncmb_bfs_to_municipality_name)] (160 m²)

Verkehrsteiler vor der Umgestaltung. Bestehend aus einer markanten Rotbuche und einer Fettwiese. Ziel der Umgestaltung ist die Förderung einer mageren Naturwiese im Siedlungsgebiet, um das Blütenangebot für Wildbienen und die Lebensqualität für die im Quartier lebenden Menschen zu erhöhen.
Freiwillige Helferinnen und Helfer, organisiert durch den lokalen Ortsverein, geben vollen Einsatz.
Die Grasnarbe und ein Teil des nährstoffreichen Oberbodens (ca. 10 – 15 cm) werden entfernt. Anschliessend wird die Fläche mit Wandkies aufgefüllt. Das magere Substrat bildet eine ideale Grundlage für einheimische Wildpflanzen, die unter nährstoffreichen Bedingungen nicht konkurrenzfähig sind.
Ansäen der Fläche mit einheimischem Saatgut. Jung und Alt helfen mit und sind interessiert, Neues dazuzulernen. Vielleicht entstehen auch zu Hause bald neue Flächen?
Über 600 Bienenarten sind in der Schweiz heimisch. Hier entsteht eine Fläche für Sandbienen, die in Erdnestern leben. Ergänzend bauen die jungen Helferinnen und Helfer eine Nisthilfe für Hohlraum-Bewohner.
Die gemütliche Seite und das Zusammensein dürfen nicht fehlen, schliesslich wird hier bei über 30 Grad geschuftet… Der Ortsverein Benglen sorgt, gemeinsam mit seinen engagierten Mitgliedern, für das leibliche Wohl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Verkehrsteiler nach der Umgestaltung. Jetzt gilt es geduldig zu sein und abzuwarten, bis sich die ersten Keimlinge zeigen und die Wiese in voller Pracht erblüht…
Erschöpfte, aber glückliche Teilnehmer. Ein anstrengender Nachmittag geht zu Ende… Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!
Fläche erstellt: 13. Juli 2021